Reparatur des Müllerstübchens

Jeetzer-Bockwindmuehle-Reparatur1

In 2000 bekam die Jeetzer Bockwindmühle ein Müllerstübchen als Anbau. Seit dem diente es als Büro, Ausstellungsraum und den fleißigen Mitgliedern des Vereines zur Pause. Über die Jahre sind die Dachschindeln undicht geworden. Aus den Spenden für den Verein wurden dafür neue Schindeln gekauft.

Jeetzer-Bockwindmuehle-Reparatur3

Mit einem Gerüst erreichten die Mitglieder das hoch gelegene Müllerstübchen und nahmen die alten Schindeln ab. Mit vereinten Kräften bekam der Anbau ein neues Dach,

Jeetzer-Bockwindmuehle-Reparatur2

Nach Abschluss der Arbeiten konnte die Abdichtung zur Mühlenwand erneuert werden und nun erfreuen sich Besucher und Jeetzer wieder über ein intaktes Müllerstübchen. Dies war nur möglich, weil sich immer wieder treue und neue Spender finden, die den Verein unterstützen. Wenn Sie die Mühle auch unterstützen möchten, mailen Sie bitte hier.

Jeetzer-Bockwindmuehle-Reparatur4

Vielen Dank!

Alle Bilder by: A.Hübner, Jeetze

Für einen guten Zweck: Versteigerung zugunsten der Jeetzer Bockwindmühle

versteigerung volksstimme

Der Bericht in der Volksstimme über die bevorstehende Reparatur der Jeetzer Bockwindmühle und die damit verbundenen Kosten brachte Unterstützung der besonderen Art.

Die Keramikerin Helga Geissler bietet zwei Ihrer schönen Werke zur Versteigerung an zugunsten der Jeetzer Mühle. Den Artikel in der Volksstimme finden Sie hier:

https://www.volksstimme.de/lokal/gardelegen/meistbietend-objekte-zugunsten-der-muehle-ersteigern

Mitbieten ist ganz einfach: Sie können im Kontaktfeld rechts eine Nachricht mit einem Gebot senden. Das leiten wir dann an Helga Geissler weiter. Vielen Dank!

Auch der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) war mit einem Team vor Ort, hat die Mühle und Frau Geissler besucht. Vielen Dank dafür! Den Beitrag sehen Sie mit einem Klick auf das Bild:

Begehung mit dem Mühlenbauer

Muehlenverein-Jeetze-by-Tom-Koehler-Hamburg

Der Vorstand bat den Mühlenbauer Blümner aus Bismark zu einem Vor-Ort-Termin. Fachliche Begutachtung und Planung weiterer Arbeiten waren das Thema. Auch wenn die Mitglieder des Mühlenvereins Jeetze durch jahrelange Arbeit fit sind – der (fachiche) Teufel steckt im Detail. So auch Mühenbauer Blümner nach der Besichtigung: “Die Balken des Mühlenkreuzes sind mit Schwamm befallen und müssen ausgetauscht werden!” Auch mit Eigenleistung durch die Mitglieder und großzügige Unterstützung durch ansässige Firmen entstehen beachtliche Kosten. Blümner schätzt die Kosten der Erneuerung auf ca. 25.000,- Euro. Die Kasse des Vereins gibt diesen Betrag nicht her. Jetzt sollen Fördermittel eingeworben werden, so der Vorsitzende des Vereins, Wilfried Krüger. Jetzt zählt jeder Euro!

Start der neuen Webseite

Jeetzer-Muehle-Altmark-Nebel

Der Mühlenverein Jeetze hat sich entschlossen, den Internetauftritt zu erneuern. Derzeit arbeiten wir daran, unseren Besuchern einen Einblick in die Mühle und einen Ausblick auf die Arbeit des Vereins zu geben. Besuchen Sie uns gern wieder.

Glück zu!